Zutaten

FÜR 2 GROSSE TELLER

2-3 geringelte Rote Bete, 2 Birnen, 6 EL Walnussöl, Ziegenbrie mit buntem Pfeffer, 5 EL Condimento bianco, 1 TL Honig, 2 EL Sesam, 1/2 TL Salz

Zubereitung

Schäle zunächst die Ringelbete. Nimm dann einen Gemüsehobel zur Hilfe, um hauchdünne (!) Scheiben zu schneiden. Achte darauf, die Bete in Wuchsrichtung zu hobeln, da so die roten und weißen Kreise zur Geltung kommen.

In einer mittelgroßen Schüssel rührst du die Marinade an. Dazu gibst du das Salz sowie den Honig zu dem Condimento und verrührst die Zutaten, bis sie sich gelöst haben. Dann rührst du das Öl ein, bis eine Emulsion entstanden ist. Nun gibst du die feinen, geringelten Scheiben in die Marinade und verknetest sie ganz vorsichtig mit ihr. Dadurch wird die Bete etwas weich. Lass sie dann noch etwa 20 Minuten in der Marinade ziehen.

Schneide inzwischen die Birne in Schiffchen und dann in feine Scheiben und gib sie zu der Ringelbete in die Marinade. Schneide den Ziegenbrie in mundgerechte Ecken.

Erhitze eine Pfanne ohne Fett und röste den Sesam kurz an. Zum Anrichten nimmst du die Birne und die rot-weiße Bete einzeln aus der Marinade, lässt sie am Schüsselrand leicht abtropfen und legst sie abwechselnd, leicht überlappend, auf die Teller.

Zum Schluss gibst du die Marinade über das Carpaccio, drapierst den Ziegenkäse in der Mitte und streust den gerösteten Sesam über die Teller.

Dieses Gericht ist ein Gaumen- und ein Augenschmaus!