Zutaten

FÜR CA. 1,5 LITER BRÜHPASTE

500g Möhren, 1 Sellerieknolle, 1 Fenchelknolle, 1 ½ Stangen Porree, 4 Schalotten, 1 Bund Petersilie, ca. 200g Meersalz

Zubereitung

Wasche zuerst die Petersilie und schüttele sie trocken – bis du sie verwendest, muss sie wieder richtig trocken sein. Wasche als nächstes Möhren, Fenchel und Porree und schäle die Sellerieknolle sowie die Schalotten. Schneide bzw. hacke nun das gesamte Gemüse in kleine Stücke.

Gib es daraufhin in einen Food Processor oder zerkleinere es mit einem Stabmixer zu einer körnigen Paste. Es sollten auf jeden Fall noch reis- oder graupengroße Stücke erkennbar sein!

Wiege nun die Gemüsepaste ab und gib zu je 100g Gemüse 20g Meersalz. Vermenge Gemüse und Salz gründlich miteinander – das ist wirklich wichtig, um die Gemüsebrühe haltbar zu machen.

Jetzt brauchst du nur noch sterilisierte Gläser mit Schraub- oder Bügelverschluss. Fülle deine hausgemachte Instant-Gemüsebrühe in die Gläser. Achte dabei darauf, dass du sie recht fest in diese drückst und möglichst wenig Luft im Glas ist.

Verschließe die Gläser fest und lagere sie an einem dunklen, kühlen Ort oder im Kühlschrank. Die Brühpaste hält sich dort mindestens ein halbes Jahr lang. Du verwendest sie, indem du einfach 2 EL der Paste in 1 Liter kochendem Wasser auflöst.