Zutaten

100g Zartbitterschokolade mit ca. 75% Kakaoanteil, 3 Knollen Rote Bete, 120ml Ahornsirup, 3 Eier, 200g Dinkelmehl, 5 EL Kakaopulver, 2 EL Backpulver, 2 EL Kokosraspeln, 150ml Olivenöl nativ extra, Meersalz

Zubereitung

Heize den Backofen auf 180°C vor. Brich die Zartbitterschokolade in unregelmäßig große Stücke und schäle und reibe die Rote Bete. Erhitze 140ml das Olivenöls bei sehr niedriger Hitze in einem großen, schweren Topf und rühre die Schoko-Stücke sowie den Ahornsirup ein. Rühre weiter, bis die Schokolade geschmolzen ist und nimm den Topf vom Herd. Gib dann die Rote-Bete-Raspeln hinzu und vermische alles gut miteinander.

Schlag die Eier in eine kleine Schüssel, verquirle sie gut und gib sie ebenfalls in den Topf. Vermenge das Dinkelmehl, das Kakaopulver, das Backpulver und eine Prise Meersalz in einer weiteren Schüssel gut miteinander und rühre die Mischung gleichmäßig in den Topf mit Schokolade und Bete.

Fette jetzt eine 20-25 cm große, längliche Backform mit dem verbliebenen Öl ein und bedecke ihre Ränder mit den Kokosraspeln. So bleibt der Teig nicht an der Form kleben. Gib die Teigmasse aus dem Topf nun gleichmäßig in die Backform und lass den Kuchen für maximal 30 Minuten im vorgeheizten Ofen. Überprüfe nach 25 Minuten: Der Kuchen ist fertig, wenn er an der Oberfläche bereits eine rissige Kruste hat, innen aber noch weich und feucht ist. Nimm den fertigen Kuchen aus dem Ofen und lass ihn mindestens eine Viertelstunde lang abkühlen, bevor du ihn aus der Form löst und deinen Gästen servierst.