Zutaten

800 g Rosenkohl, 250 ml Pinkus Hefeweizen, 200 g Mehl, 2 Eier, 120 g Comté Supreme, Salz & Pfeffer, ca. 500 ml Bratöl

Für den Dip 100 g Salatcreme, 150 g Saure Sahne, 2 Gewürzgurken, 1 EL Kapern, ½ Zitrone, frische Kresse, Salz & Pfeffer

Zubereitung

Den Rosenkohl putzen und in kochendem Salzwasser für ca. 5 dämpfen. Danach die Röschen gut abtropfen lassen.

Für den Dip: die Gewürzgurken und die Kapern fein hacken, die Kresse vom Beet schneiden und die ½ Zitrone auspressen. Noch ein wenig von der Zitronenschale abreiben. Dann alles zusammen mit der Sauren Sahne und der Salatcreme verrühren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und in eine schöne Schale füllen.

Für den Bierteig: Das Mehl, die Eier, 1 EL Öl und das Bier zu einem glatten Teig verrühren. Eine gute Prise Salz und Pfeffer hinzufügen. Dann den Teig für ca. 15 Minuten quellen lassen.

Inzwischen den Rosenkohl auf Holzspieße stecken.

Das Bratöl in einem Topf erhitzen. Tipp: Wenn du einen Kochlöffel in das Fett hältst und von ihm kleine Blasen aufsteigen, ist das Fett heiß genug.

Nun die Rosenkohlröschen nach und nach in den Bierteig tauchen, im heißen Fett für ca. 5 Minuten goldbraun ausbacken. Dann die gebackenen Röschen auf Papier abtropfen lassen.

Zum Schluss den Comté Supreme über die heißen Rosenkohl-Spieße reiben und mit dem Dip genießen.